Vorstudie Engineering Anlagenbau After Sales Adjustment

Chemie-, Lebensmittel-, Getränke und Pharma-Industrie

Sie wollen mehr darüber erfahren, dann kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne.

AKZONOBEL – Anlagenumzug mit anschließender Modifizierung

Eine in USA gebaute und dort betriebene Anlage wurde nach Deutschland in das AkzoNobel Werk in Greiz umgezogen, modifiziert und prozessoptimiert.

Gemeinsam mit Mitarbeitern der Betreiberfirma Alencis GmbH und vor Ort ansässigen Montagefirmen wurde die Anlage komplett entkernt. Es wurde ein völlig neues Verfahrensprinzip entwickelt und darauf aufbauend alle notwendigen Unterlagen wie Fließbild, Aufstellungsplan sowie Sicherheits- und Automatisierungskonzept neu entworfen und erstellt. Auf dieser Grundlage wurde die Anlage danach wieder neu aufgebaut und in Betrieb genommen.

Nach fast einem Jahr Planungs- und Umbauphase wurden am 07.01.2012 in der Anlage die ersten Teile beschichten. Das Ergebnis ist eine bei Schüttgut noch nie zuvor erreichte Qualität der Oberflächenbeschichtung mit Aluminium.

Wer aufräumt ist nicht zu faul zum Suchen – er hat nur keine Zeit dafür!

Technische Daten:

  • Gasdichte Anlagen
  • Beschichtung im Trommelverfahren
  • Max. Füllgewicht: 30kg
  • Bauteilgröße: 3-75mm

Seitdem wird die Anlage von der Alencis GmbH in Greiz betrieben und für Musterbeschichtungen bis zu einer Batchgröße von 30kg verwendet.

Unsere Hauptaufgaben:

  • Basic Engineering
  • Detail Engineering
  • Projektleitung
  • Umsetzung
  • Prozessoptimierung

AkzoNobel ist das weltweit größte Unternehmen für Bautenanstrichmittel und hat globale Führungsposition bei Hochleistungsbeschichtungen. AkzoNobel ist zudem ein führender Lieferant von Spezialchemikalien. AkzoNobel Produkte kommen in vielen industriellen Anwendungen zum Einsatz. Z.B. in Kunststoffen, Reinigungsmitteln, Kosmetika und Papier.

AkzoNobel Functional Chemicals ist eine Business Unit der AkzoNobel N.V..
In der Business Unit Functional Chemicals von AkzoNobel wurde die MO-CVD Technologie unter dem Namen „Fuzebox“ entwickelt und patentiert.

Auftraggeber: AkzoNobel

Endkunde: AkzoNobel